+ + +  DERICHS NEWS  + + +

GLÜCKWÜNSCHE zum AWARD

> Industrie 4.0 Award für Derichs |

RP Online berichtet

> Derichs wird für das Produkt ED1 ausgezeichnet | Pressearchiv

„Technische Lösungen für den Alltag entwickeln". Maria Barthels | GF

„Mit Authentizität und Kompetenz überzeugen!" Stephanie Holzmann | GF

> ICE 2017 – Rückschau, berichtet in

 Extrusion Nr 3/2017

G&K Techmedia Interview | ICE 2017

mit Maria Barthels

> „Ausgezeichnet Gewinner"

 C2 berichtet in Heft 62/April 2017

> Derichs GmbH gewinnt Innovation Award 2017 auf der ICE | München

> zum Film

> „The winners are,...." Pressebericht zum Award in Ice Daily | Tag 2

> Mehr zum Award deutsch | englisch

Bildergalerie ICE | München 2017

> Mehr Informationen zur DERICHS ED1-Innovation deutsch | englisch


> It's the internal value that matters

Extrusion International

> Digitales Gedächtnis der Walzen

C2 Coating & Converting

> Messtools für Industrie 4.0

www.kunststoffe.de

> Auf die inneren Werte kommt es an e-Paper der K-Zeitung

+ + +  PRESSEARCHIV  + + +

DERICHS GmbH

An der Hufschmiede 17

D-47807 Krefeld

Phone +49 2151 3 06 95-0

Fax +49 2151 3 06 95-29

E-Mail: info@derichs-gmbh.de

ED1 – die neue Innovation von Derichs: das 1. elektronische Messtool zur drahtlosen Erfassung von Prozessdaten direkt aus dem inneren der Walze.

Auf die „inneren Werte" kommt es an!

Derichs Innovation ED1

– misst 

– überwacht

– ermöglicht

– spart

 

– verlängert

in real-time, unverfälscht und hochpräzise    

permanent und langfristig    

optimale und vorausschauende Prozess- und Wartungsplanung    

Energie durch genaue Kontrolle

bereits 1°C Temperatur weniger spart bis zu 6% Energie

die Lebensdauer ihre Walze

 


MOTIVATION

Um den technischen Prozess der Extrusion möglichst detailliert zu beeinflussen und auch jederzeit reproduzierbar zu machen, benötigt der Verfahrenstechniker möglichst viele und möglichst genaue Daten. Heute ist es Standard, sämtliche Soll- und Istwerte als, teilweise aufbereitete, Prozessdaten zentral zu erfassen, sichtbar zu machen und zu kontrollieren. Jede Information hilft, den Extrusionsprozess zu überwachen, zu beeinflussen und zu kontrollieren. Bis heute werden allerdings die wichtigen Informationen zu Temperaturen und Drücken gar nicht in der Walze erfasst. Lediglich das teilweise räumlich getrennt aufgestellte Heiz- und Kühlaggregat liefert Prozessdaten die zur Einstellung und Kontrolle des Prozesses genutzt werden. Darüber hinaus bauen sich einzelne Nutzer aufwendige Messapparaturen vor bzw. hinter den Dichtkopf um den Daten in der Walze näher zu kommen. Wenn auch sicherlich ein Zusammenhang zwischen den Daten des Heiz- und Kühlaggregates und den wirklichen Daten in der Walze besteht, so steht doch außer Frage, wieviel genauer eine direkte Messung in der Walze ist.

 

INDUSTRIE 4.0, INTERNET DER DINGE (IoT)

IoT ist die Basis für die vierte industrielle Revolution. Erst die Kommunikation zwischen Dingen wie Sensoren und Regler, Sensoren und Prozessüberwachung führt zur intelligenten Fabrik. Der Gewinn für den Anwender liegt in der effizienteren Nutzung von Ressourcen und der besseren Grundlage zur Fällung von Entscheidungen.

 

Physische Objekte können über autonome, integrierte Systeme drahtlos untereinander und über das Internet kommunizieren. Diese Systeme sind integraler Bestandteil von Produkten, Geräten oder Maschinen und machen diese funktional. Sie ermitteln und interpretieren über Sensoren Daten aus ihrer physikalischen Umgebung. Sie sind in der Lage Daten zu sammeln, zu digitalisierten und drahtlos – zumindest über eine kurze Distanz – an einen zentralen Prozessrechner und somit leicht ins Internet zu übertragen.

 

Sie können mit Hilfe sogenannter Aktoren auf physikalische Prozesse in ihrem Umfeld einwirken, verhindern Down-Time in der Produktion, minimieren den Material- und Energieverbrauch und helfen dem Bedienpersonal bei Intervention und Prävention. Mit diesen multimodalen Mensch-Maschine-Schnittstellen kann ressourcenschonender und energieeffizienter produziert werden.    

 

DERICHS ED1– TEMPERATURKONTROLLE

Mit dem DERICHS ED1 gehen wir einen großen Schritt in genau diese Richtung. Mit diesem Tool bekommt jede Walze ein digitales Gedächtnis. Nachrüstbar für jede doppelwandige Walze lässt sich mit dem ED1 die Ein- und Auslauftemperatur in Realtime erfassen, überwachen, speichern, grafisch darstellen und auswerten. Drahtlos per Funk auf eine für Apple-Systeme entwickelte App übertragen, ermöglicht das DERICHS ED1 eine direkte und extrem genaue Kontrolle der Ist-Werte, die über eine Cloud-Lösung nicht nur dem Operator zur Verfügung stehen, sondern auch jedem darüber hinaus am Zustand der Walze interessierten Mitarbeiter aus Produktionsleitung, Technik, Wartung oder Geschäftsführung.

Das Messtool ED1 erfasst die Daten direkt in der Walze über einen Sensor sowohl im Zu- als auch im Ablauf. Der gemessene Wert kann als stand-alone Wert abgelesen, gespeichert und ausgewertet werden, oder nach persönlicher Identifikation der Sensoren auch als Δ-Wert beider Sensoren. Damit kann die Temperaturgenauigkeit der Walzenoberfläche permanent kontrolliert werden. Abweichungen zum HKW werden erkannt und erlauben dem Verfahrenstechniker den Prozess noch genauer zu beobachten und zu beeinflussen. 1% weniger Wassertemperatur in der Walze spart bis zu 6% Energie. Ein regelmäßiges Datenlogging erlaubt eine Beobachtung von Abweichungen über einen langen Zeitraum. Aus den gewonnenen Erfahrungswerten können z.B. Grenzwerte gesetzt werden und die Walze kann bei Erreichung dieser automatisch einen Alarm auslösen. Damit schützt sich nicht nur die Walze vor entstehenden Schäden, sondern auch die Anlage im Ganzen sowie am Ende natürlich das Produkt. Ausfälle werden damit vorhersehbarer und Reparaturen werden minimiert. 

Dass die Messwerte direkt am Sensor durch eine Messelektronik und einen Mikroprozessor digitalisiert werden hat den Vorteil, dass sie sehr genau sind und auf dem Übertragungsweg nicht verfälscht werden können. Die Temperatursensoren liefern digitale Werte mit einer Genauigkeit von ± 0,4 °C, (auf Wunsch auch bis ± 0,1 °C) über einen Bereich von -40 –150 °C (optional bis 400 °C).

Wir haben bewusst eine digitale, drahtlose Datenübertragung gewählt, weil sich die Sensoren auf der rotierenden Walze befinden und Kabel im Umfeld der beweglichen Maschinenteile hinderlich sind. Dabei wurde auf eine sichere Datenübertragung geachtet, die sich auf Wunsch auch verschlüsseln lässt und deren Funkprotokoll standardisiert ist. Das Funkprotokoll entspricht dem Bluetooth 4.0 Standard. Jedes Modul hat eine eigene Adresse, so dass sich verschiedene Sensoren eindeutig der Messstelle und Maschine zuordnen lassen. Alle 5 Sekunden wird jedes Modul abgefragt und diese Werte können im live-view Mode auch mit einem IPAD Tablett (Android geplant) oder an einem PC mit Funk Dongle verfolgt werden.    

 

DIE ENTWICKLUNG

Entstanden ist die Entwicklung u.a. in Zusammenarbeit mit der ZHAW – Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaft, School of Engineering, ZSN, Professor Roland Kueng und seinem Team sowie Professor Peter Gruber von der Fachhochschule Luzern.

Die erste Prototyp-Kleinserie ist bereits bei ausgewählten Kunden im Test-Einsatz. Nach Ablauf der Testphase im Sommer wird das ED1 mit CE Prüfsiegel als zusätzlich Angebot fest in unser Portfolio aufgenommen.

Für die Weiterentwicklung ist geplant, durch weitere oder kombinierte Sensoren zusätzliche Daten wie z.B. die des Drucks, Durchflusses, von Schwingungen oder Linienlast ebenfalls direkt in der Walze zu erfassen und entsprechend digital zur Verfügung zu stellen. Das ED1 besitzt aus diesem Grund bereits eine zweite Schnittstelle. 

 

 

Hier Demonstration der DERICHS App

Derichs Roller Connect V1 0 App Demonstration 


 

PASSION FOR PRECISION

Die DERICHS GmbH ist weltweit für hochpräzise Walzen in der Kunststoffindustrie bekannt und steht seit je her für Innovation und Entwicklung. Mit dem DERICHS ED1 stellen wir eindrucksvoll unter Beweis, dass wir neugierig auf die Anforderungen der Zukunft, lösungsorientiert und innovativ sind und

für Qualität und Kompetenz stehen. 

 

Hier den Kurzfilm der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaft (ZHAW/ZSN) anschauen: 

Highprecision Rollers fit for Industry 4.0

 


Möchten Sie mehr erfahren über das neue ED1-Tool,

rufen Sie uns an unter 02151.3 06 95-0 oder schreiben Sie uns eine Mail.